‹ Home ‹ Venenerkrankung

Venenerkrankung


"offenes Bein"

Venenerkrankungen – speziell Krampfadern oder Varizen genannt - gehören zu den häufigsten Krankheitsbildern. Bisher galten die Crossektomie und das Stripping der krankhaft veränderten Venenabschnitte bei der Behandlung der Stammvarikose (Krampfadern der oberflächlichen Hauptvenen) als Methode der Wahl.

In den letzten Jahren haben neue endovasculäre (endovenöse) Verfahren (Katheterverfahren) mittels Radiofrequenz (Venefit – VNUS Closure Fast), Laser oder Microschaumverödung (ClariVein) immer mehr an Bedeutung gewonnen.

Neu: Seit 01.01.2016 hat das Bundesamt für Gesundheit (BAG) entschieden, die endovenöse Thermoablation durch alle Grundversicherungen zu übernehmen.

Vorteile dieser Methode:
- keine Narkose
- kein Spitalaufenthalt
- minimale Arbeitsunfähigkeit
- ambulanter Eingriff
- nahezu narbenfrei

Krampfadern

(Varizen, Varikosis) – Symptome, Untersuchung, Behandlung mehr ...

Rezidivvarizen

(erneut aufgetretene Krampfadern) mehr ...

Beckenveneninsuffizienz

(Krampfadern im Unterbauch und Genitalbereich) mehr ...

Thrombose

(Verschluss von tiefen oder oberflächlichen Venen) mehr ...

Ulcus cruris

(Offenes Bein) mehr ...

Wissenswertes & häufige Fragen (FAQ)

mehr ...